Die Gesellschaft trennt sich

Licht am Horizont

Auf welcher Seite willst du stehen? Was willst du sehen?

Alles ist Schwingung und somit Welle, spiralige Welle.

Zurzeit von Atlantis trennte sich die Gesellschaft in die oberen Herren und in das Volk. Die Herren waren mit Ego gespeist und hungrig nach Macht. Der Großteil des Volkes trug jedoch noch das lemurianische Erbe in sich, bewahrte das alte Wissen und hielt die Verbindung zur Urquelle. Diese Menschen hatten noch freie Seelen und waren multidimensional. Im Verlaufe der Zeit kippte das Verhältnis immer mehr. Das Volk wurde eingesaugt, mit Ego verseucht, mit Geldsystemen und Religionssystemen versklavt.

Diesen Zustand hatten wir jetzt tausende von Jahren. Nun geht der Schwung der Welle wieder nach oben, die freien Seelen wachen auf. Wir spüren die Veränderung, sie ist in vollem Gange. Und zwar in uns selbst. Jeden Tag werden wir geprüft, wo wir stehen.

Wollen wir uns an das alte System klammern, angstbeladen und eingezwängt, oder wollen wir wieder Zugang zu unserem wahren Sein finden, zu unserer wunderbaren freien Seele, zum Frieden in unserem Herzen und zu Mitgefühl mit unseren Mitmenschen und allen anderen Wesen dieser schönen Erde. Wollen wir unseren Körper mit Gift speisen, das uns überall angeboten wird, oder wollen wir ihn mit den Früchten der Natur nähren.

Es ist jetzt die Entscheidung jedes Einzelnen, wo er in Zukunft stehen will.

Die Gesellschaft beginnt sich zu trennen.

Nach der Zeit von Atlantis haben sich die Wissenden und Sehenden zurückgezogen und sind aus der Gesellschaft fast verschwunden. Lange mussten sie ein einsames Eremitendasein führen. Die Sehenden kehren jetzt zurück und werden immer mehr. Sie dürfen sich wieder zeigen und das leben, was sie sind.

Wir befinden uns gerade in einer Übergangsphase. Die Geld -, Macht – und Religionssysteme sind noch sehr stark und halten viele noch in ihrem Bann. Für diese Menschen ist es leider unmöglich das Licht zu sehen. Wir können Ihnen auch nicht helfen, da es in der Entscheidung jedes Einzelnen selbst liegt, welchen Weg er gehen will.

Einzig unsere Kinder müssen wir retten, für sie haben wir die Verantwortung. Wir müssen ihnen zeigen, dass die Erde nicht nur aus technischen Geräten besteht, dass sie aus Erde, Wasser, Luft und Feuer besteht, dass die Natur ihre Lebensgrundlage ist und dass Beziehung, zu allem was ist, Beziehung zu Mensch, Tier, Pflanze, Erde, Sonne, Universum…, der Schlüssel zu höherem Bewusstsein ist. Wenn wir den Kindern das nicht näher bringen, werden sie den Zugang dazu, in späteren Jahren, nur schwer finden.

Wir sind eine neue Gesellschaft. Der Samen ist schon gesetzt und wir sprießen und wachsen und werden mehr. Wir wissen um Gut und Böse und entscheiden uns für das Gute in uns, erkennen unsere Egos und entfernen sie, schauen unsere Ängste an und erkennen, dass es gar nicht unsere sind, sondern nur im Feld implantierte Schwingungsmuster, auf die wir reagieren. Wir beginnen endlich wirklich zu leben und zu lieben und diese Erde zu genießen.

Damit bauen wir ein neues Feld auf, entfernen uns immer mehr vom Alten, zu dem wir nicht mehr gehören. – Und gerade diese Trennung fällt uns so schwer, nämlich die anderen hinter uns zu lassen. Viel lieber würden wir um sie kämpfen, sie mitziehen und die Veränderung erzwingen. Aber mit einem Kampf gegen die alten Systeme werden wir nur tiefer in diese hineingezogen. Akzeptieren wir, dass die alten Systeme noch eine Zeit lang brauchen, bis sie ausrotiert haben.

Der Weg in die Freiheit beginnt ganz tief drinnen in jedem einzelnen eurer Herzen.

Nach oben